24 Stunden Betreuung

Zuhause durch Osteuropäer

Wenn Angehörige alt werden und allein im Alltag nicht mehr zurechtkommen, müssen häufig Nahestehende sich überlegen, wie diese veränderte Situation für alle Seiten optimal gelöst werden kann. Meist liegt der Grund in einer beginnenden Verschlechterung der Alltagsbewältigung. Alltägliche Dinge können nicht mehr im vollen Umfang durchgeführt werden. Vieles bleibt einfach auf der Strecke. Dann schalten sich die Angehörigen oder Freunde und Nachbarn ein und helfen. Zunächst übergangsweise, dann dauerhaft. Häufig organisieren nahestehende Verwandte sich selbst, um Hilfe und Unterstützung bei den alltäglichen Abläufen des pflege- und hilfebedürftigen Angehörigen selbst zu leisten. Doch sehr schnell wird in vielen Familien deutlich, dass die Nahestehenden es allein ohne Hilfe auf Dauer nicht meistern können. Dann entscheiden sich immer mehr pflegende Angehörige dafür, sich von Pflegekräften aus dem Ausland helfen zu lassen. Die Wahl trifft dann häufig auf polnische Pflegekräfte, Betreuungskräfte und Haushaltshilfen.

Einige Pflegebedürftige und ihre Angehörige tun sich immer noch sehr schwer damit, sich durch Pflegekräfte aus Polen pflegen, betreuen und umsorgen zu lassen. Sie erbringen ihre Leistungen genauso gut wie deutsche Pflegekräfte. Mit ihrer Arbeit tragen sie entscheidend zur Entlastung in den Familien bei, denn die psychischen und körperlichen Belastungen sind häufig immens. So können pflegende Angehörige auch einmal durchatmen und sich eine Auszeit für Dinge nehmen, die ihnen gut tun und für sie selbst wichtig sind.

Sie bieten Familien Unterstützung und Hilfe im Alltag. So können Familienmitglieder ungestört ihren Angelegenheiten nachkommen. So entstehen beispielsweise keine Probleme im Beruf. Das Einbringen eigener Leistungen in die Betreuung kann so besser organisiert werden. Das polnische Personal sucht den Pflegebedürftigen zu Hause auf. Der Pflegedienst hilft dann fachgerecht bei der täglichen Pflege, Betreuung und Versorgung. So gewährleistet die Pflege und Betreuung zuhause, dass Betroffene, trotz Pflegegrad in der vertrauten Umgebung verbleiben können.

Um die häusliche Versorgung aufrechtzuerhalten, kann auch eine 24 Stunden Betreuung hilfreich sein. Die polnische Pflegekraft, polnische Betreuungskraft und polnische Hauswirtschaftshilfe können bei der sogenannten Grundpflege, Betreuung und hauswirtschaftlichen Versorgung eingesetzt werden. D. h. die polnische Pflegekraft führt die Körperpflege durch, wäscht oder badet den Pflegebedürftigen oder hilft ihm dabei. Die polnische Pflegekraft reicht dem Pflegebedürftigen das Essen oder unterstützt ihn beim Essen. Außerdem besteht in der Mobilisation eine wichtige Aufgabe der polnischen Pflegekraft. Sie hilft beim Aufstehen, beim Gehen etc. Auch die ambulante medizinische Fachpflege wird durch die polnische Pflegekraft umgesetzt. Dies geschieht beispielsweise bei der Versorgung von Wunden, beim Vorbereiten der Medikamentengabe oder Blutzuckerbestimmung. Die 24 Stunden Betreuung bietet darüber hinaus auch weitere Leistungen und Betreuungsdienste an.

Die 24 Stunden Betreuung ist eine ambulante oder häusliche Demenz Pflege zuhause. Sie wird durch Dienstleistungsunternehmen der Gesundheitsbranche erbracht. Zum Personal einer Demenz Pflege zuhause in der 24 Stunden Betreuung gehören polnische Krankenschwestern, polnische Pflegekraft, polnische Haushaltshilfe und die polnische Betreuungskraft. Die 24 Stunden Betreuung entlastet pflegende Angehörige in der Pflege und Betreuung um den Pflegebedürftigen mit Demenz zuhause. Physische und psychische Belastungen der pflegenden Angehörigen können durch das polnische Pflege- und Betreuungspersonal nachhaltig abgebaut werden. Die polnische Krankenschwester, polnische Pflegekraft, polnische Haushaltshilfe und die polnische Betreuungskraft erleichtern somit durch ihre Tätigkeit den Familienalltag zuhause. Familiäre Spannungen werden abgebaut. Das Familiengefüge wird durch diese Entlastung in der Pflege und Betreuung gestärkt und stabilisiert. Je nach Auftrag und Absprache kommt die polnische Krankenschwester, polnische Pflegekraft, polnische Haushaltshilfe und die polnische Betreuungskraft zu dem Pflegebedürftigen oder Patienten nach Hause. Sie helfen fachlich versiert mit der täglichen Pflege, sozialen Betreuung und hauswirtschaftlichen Versorgung.

Eine der wichtigsten Aufgaben bei der Demenz Pflege zuhause ist, die Ressourcen, Fähigkeiten und Fertigkeiten des Pflegebedürftigen zu erkennen. Daraus leitet sich dann ab, welche Maßnahmen getroffen werden, um diese zu erhalten oder verlorengegangene Fähigkeiten wieder zu erlangen. So kann die 24 Stunden Betreuung stationäre Aufenthalte des Pflegebedürftigen im Krankenhaus oder im Pflegeheim vermindern oder vermeiden. Die polnische Krankenschwester, polnische Pflegekraft, polnische Haushaltshilfe und die polnische Betreuungskraft stellen sich stets individuell auf den Pflegebedürftigen ein. Dies betrifft alle Aufgaben in der Pflege, Betreuung und hauswirtschaftlichen Versorgung. Nur so kann der Pflegebedürftige, obwohl er durch Erkrankungen zum Teil stark eingeschränkt ist, in seinen eigenen vier Wänden langfristig wohnen bleiben. Dabei fördert die 24 Stunden Betreuung auch den Kontakt des Pflegebedürftigen zum sozialen Umfeld, zu seinen Freunden und Verwandten. Es ist also durchaus gegeben, dass Pflegebedürftige durch den Einsatz von polnischen Krankenschwestern, polnische Pflegekraft, polnische Haushaltshilfe und die polnische Betreuungskraft ein umsorgtes Leben zuhause führen können.

Zu den allgemeinen Leistungen der 24 Stunden Betreuung gehören:

N

Beratung des Pflegebedürftigen und der pflegenden Angehörigen

N

Hauswirtschaftspflege

N

Verhinderungspflege

N

Erstellung von Leistungs- und Hilfsangeboten

N

Unterstützungsangebote im Alltag

N

Soziale Betreuung (z. B. Gedächtnistraining, Spaziergänge, Gesellschaftsspiele)

N

Palliativpflege

N

Behandlungspflegerische Aufgaben

N

Grundpflegerische Tätigkeiten beim Pflegebedürftigen

Die individuellen Aufgaben, die die polnische Krankenschwester, polnische Betreuungskraft und polnische Haushaltshilfe erbringt, sind von der Gesundheit, von den Einschränkungen und von den Bedürfnissen jedes Pflegebedürftigen abhängig.

Die 24 Stunden Betreuung wird außerdem mit den Angehörigen dahingehend abgestimmt, in wieweit sie bereit sind, sich bei der Pflege, Betreuung und hauswirtschaftlichen Versorgung miteinzubringen.

Außerdem wird im Bedarfsfall mit folgenden Dienstleistern kooperiert:

N

Geriatrische Kliniken und Einrichtungen für Rehabilitation

N

Krankenhäuser

N

Tagespflegeeinrichtungen

N

Apotheken und Sanitätshäuser

N

ehrenamtliche Mitarbeiter

N

Hausarzt und Fachärzte

N

Kurzzeitpflegeeinrichtungen

N

Nachtpflegeeinrichtungen

N

Seelsorger usw

Eine ganz besondere Herausforderung in der häuslichen Pflege stellt die Pflege, Betreuung und Versorgung von Demenzkranken dar. Hier sind neben der Pflege auch sehr die polnische Betreuungskraft und polnische Haushaltshilfe gefragt. Der Aufwand ist im Bereich der Pflege, aber auch in den Bereichen der Hauswirtschaft und Betreuung höher. Die polnische Betreuungskraft und die polnische Haushaltshilfe müssen sich im Rahmen ihrer Aufgabenerfüllung auf das Krankheitsbild einstellen. Geduld und Einfühlungsvermögen spielen da eine entscheidende Rolle. Natürlich ist es für die meisten Angehörigen unfassbar und sehr tragisch, wenn sie erleben müssen, wie ihr demenzkranker, pflegebedürftiger Angehöriger sich zusehends verändert, er viele Fähigkeiten durch diese Erkrankung einbüßt und Menschen nicht mehr zuordnen kann. Er erkennt seine Angehörigen und später sogar sich selbst im Spiegel nicht mehr. Dies erkennt das polnische Personal, stellt sich auf die Situation ein und ist den Angehörigen auch eine psychische Stütze.

Auch in fortgeschrittenen Stadien schwerstkranker Menschen stellt sich die 24 Stunden Betreuung den individuellen Herausforderungen. Hier steigt der Aufwand bei grundpflegerischen und behandlungspflegerischen Verrichtungen. Auch eine spezielle Betreuung und eine organisierte Palliativversorgung sind notwendig.

Das polnische Pflege- und Betreuungspersonal ist sehr gut qualifiziert, sprechen deutsch und sind in ihre Aufgaben umfänglich eingearbeitet und eingewiesen. Fachliche Kenntnisse und Erfahrungswerte in der Pflege können selbstverständlich nachgewiesen werden.
Grundsätzlich stellen sich die Mitarbeiter am Anfang dem Pflegebedürftigen und der Familie vor und erklären, für welche Aufgaben sie zuständig sind.

Sie haben noch Fragen?

Rufen Se uns an oder vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin. Wir beraten Sie gerne persönlich!

kostenlos & unverbindlich