Grundpflege

für Senioren

Wenn es älteren Menschen schwer fällt, sich um Ihre Körperhygiene zu kümmern, sollte jemand dabei behilflich sein. Das beginnt beim Waschen oder der Teilwaschung und dem Duschen und geht bis hin zur Inkontinenzversorgung. Hierbei muss die menschliche Seite des natürlichen Schamgefühles berücksichtigt werden. Im Laufe der Zeit und mit viel Einfühlungsvermögen wird die zu pflegende Person sich daran gewöhnen und es als ganz normal empfinden.

Zu der Grundpflege für Senioren gehört das Waschen des Gesichts, die Zahnreinigung und das Kämmen der Haare sowie bei dem Herrn die Bartrasur. Daneben sollte eine tägliche Teilwaschung der wichtigsten Körperpartien stattfinden. Duschen ist nicht jeden Tag erforderlich, weil das der sensiblen Haut nicht gut tun würde. Bei diesen Aufgaben kann die Pflegerin oder der Pfleger je nach noch vorhandener Selbständigkeit lediglich unterstützend zur Seite stehen oder diese ganz übernehmen.

Bei einer notwendigen Inkontinenzversorgung wird beim Ankleiden der Schutzhose geholfen oder die Windel gewechselt. Für eine saubere Betteinlage muss in dem Fall ebenso gesorgt werden. Außerdem wird neben der Körperpflege die Ernährung überwacht und die eventuell einzunehmenden Tabletten dosiert.

Sie haben noch Fragen?

Rufen Se uns an oder vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin. Wir beraten Sie gerne persönlich!

kostenlos & unverbindlich